Alle Themen die in keine der vorgegebenen Kategorien passen kommen hier rein!

Wen wählt ihr Stand heute?

SPÖ
16
48%
Liste SK - neue Volkspartei
5
15%
FPÖ
3
9%
Grüne
1
3%
NEOS
4
12%
Team Stronach (haha)
0
Keine Stimmen
Andere (mal schauen, was noch kommt)
2
6%
Ich würde nicht wählen
2
6%
 
Abstimmungen insgesamt : 33

Re: Nationalratswahl 2017

Beitragvon joggl92 am 27 Dez 2017, 16:25

schamane hat geschrieben:
vertigo73 hat geschrieben:
Kickl will also anscheinend DDR-Verhältnisse....erneut sieht man welch' Geistes Kinder da gewählt wurden... :roll:


Lt. Fellner ist Kickl ja der kompetenteste Innenminister seit langem (heisst fürn Fellner, Kickl wird am meisten Inserate in der Öfterscheiss platzieren).


Mit einem abgebrochenen Philosophiestudium kennt man die Herausforderungen der Polizei natürlich in -und auswendig.
joggl der Fußballexperte im Juli 2015


joggl92 hat geschrieben:
Pinzi hat geschrieben:
joggl92 hat geschrieben:Leicester verpflichtet den "Färöer-Claudio" als Trainer.

Dass der immer wieder einen Verein findet...

Und dann wird er von manchen Medien auch noch als Startrainer bezeichnet... :lol:
Benutzeravatar
joggl92
 
Beiträge: 31446
Registriert: 28 Aug 2008, 18:48
Wohnort: Innsbruck

Re: Nationalratswahl 2017

Beitragvon sebold am 29 Dez 2017, 08:41

köstinger will die klimaziele mit freiwilligkeit erreichen :lol:

dieselsteuer bleibt niedrig und e-fahrzeuge, wo es sinn macht, achja und hofers projekt 140 erhöht den schadstoffausschuss in grenzen.

alter schwede, da zeichnet sich die professionalität ab
Bild


Bundesligatippspiel Runde 15, 18.11.2017, 16:00


http://www.tickcounter.com/countup/20080426052300pm/w422/Time_since_last_titel
Benutzeravatar
sebold
 
Beiträge: 24223
Registriert: 18 Mär 2010, 08:26

Re: Nationalratswahl 2017

Beitragvon schamane am 30 Dez 2017, 18:02

sebold hat geschrieben:köstinger will die klimaziele mit freiwilligkeit erreichen :lol:

dieselsteuer bleibt niedrig und e-fahrzeuge, wo es sinn macht, achja und hofers projekt 140 erhöht den schadstoffausschuss in grenzen.

alter schwede, da zeichnet sich die professionalität ab


Man will ja lt. Finanzminister auch bei den Personalkosten sparen, aber auch 2000 mehr Polizisten, Gehälter beim Heer erhöhen war auch mal geplant uswusf. Teure, unproduktive Verwaltungsbeamte wird man eh nicht los, also müssen wohl kleine Vertragsbedienstete weg.
Benutzeravatar
schamane
 
Beiträge: 3134
Registriert: 17 Okt 2008, 11:51

Re: Nationalratswahl 2017

Beitragvon sebold am 31 Dez 2017, 07:21

schamane hat geschrieben:
sebold hat geschrieben:köstinger will die klimaziele mit freiwilligkeit erreichen :lol:

dieselsteuer bleibt niedrig und e-fahrzeuge, wo es sinn macht, achja und hofers projekt 140 erhöht den schadstoffausschuss in grenzen.

alter schwede, da zeichnet sich die professionalität ab


Man will ja lt. Finanzminister auch bei den Personalkosten sparen, aber auch 2000 mehr Polizisten, Gehälter beim Heer erhöhen war auch mal geplant uswusf. Teure, unproduktive Verwaltungsbeamte wird man eh nicht los, also müssen wohl kleine Vertragsbedienstete weg.

dazu noch die neuen generalsekretäre in den ministerien, ja das wird lustig wie man da einsparen will.

amüsant auch gestern bogner-strauß, die weiß nicht einmal was im regierungsübereinkommen steht :lol:

aber die kurzianer jubeln eh über jeden scheiß.
Bild


Bundesligatippspiel Runde 15, 18.11.2017, 16:00


http://www.tickcounter.com/countup/20080426052300pm/w422/Time_since_last_titel
Benutzeravatar
sebold
 
Beiträge: 24223
Registriert: 18 Mär 2010, 08:26

Re: Nationalratswahl 2017

Beitragvon limerskin am 01 Jan 2018, 17:17

Dieser Beitrag wurde 2934 mal editiert, zum letzten Mal von Gott 666 v.Chr. 05:23
Benutzeravatar
limerskin
 
Beiträge: 36001
Registriert: 30 Aug 2008, 14:24
Wohnort: Mödling

Re: Nationalratswahl 2017

Beitragvon vertigo73 am 01 Jan 2018, 18:59

limerskin hat geschrieben:https://m.kurier.at/politik/inland/schwarz-blau-stellte-beschaeftigungsbonus-und-aktion-20-000-ein/304.541.672

Kein Kommentar


Ich finde es auch nicht mehr zielführend....nachdem die Notstandshilfe ja eh bald abgeschafft wird, kommen sowieso bald genug Arbeitslose auf den Markt, die für ein Butterbrot hackeln, damit sie nicht ihre paar Ersparnisse zum Überleben aufbrauchen müssen....

Wozu fördern? Existenzangst ist doch viel wirkungsvoller....

Wirst dich schon noch wundern, was alles geht.....
Lieber Pickl als Kickl
Benutzeravatar
vertigo73
 
Beiträge: 37531
Registriert: 28 Aug 2008, 19:23
Wohnort: Wien

Re: Nationalratswahl 2017

Beitragvon limerskin am 04 Jan 2018, 11:32

http://derstandard.at/2000071450581/OeV ... im-Ausland


das heißt, das ungarische pflegepersonal hackelt sich in Ö den buckel krumm, zahlt die volle abgabe und bekommt dann nur einen teil der familienbeihilfe?
Dieser Beitrag wurde 2934 mal editiert, zum letzten Mal von Gott 666 v.Chr. 05:23
Benutzeravatar
limerskin
 
Beiträge: 36001
Registriert: 30 Aug 2008, 14:24
Wohnort: Mödling

Re: Nationalratswahl 2017

Beitragvon sebold am 04 Jan 2018, 11:42

limerskin hat geschrieben:http://derstandard.at/2000071450581/OeVP-und-FPOe-kuerzen-Familienbeihilfe-fuer-Kinder-im-Ausland


das heißt, das ungarische pflegepersonal hackelt sich in Ö den buckel krumm, zahlt die volle abgabe und bekommt dann nur einen teil der familienbeihilfe?

das wird wieder so a gschicht, bei der die verwaltungskosten die einsparung auffrisst.
btw glaub ich nicht, dass das eu rechtlich halten wird.
.
Bild


Bundesligatippspiel Runde 15, 18.11.2017, 16:00


http://www.tickcounter.com/countup/20080426052300pm/w422/Time_since_last_titel
Benutzeravatar
sebold
 
Beiträge: 24223
Registriert: 18 Mär 2010, 08:26

Re: Nationalratswahl 2017

Beitragvon Diitzi1 am 04 Jan 2018, 18:07

limerskin hat geschrieben:http://derstandard.at/2000071450581/OeVP-und-FPOe-kuerzen-Familienbeihilfe-fuer-Kinder-im-Ausland


das heißt, das ungarische pflegepersonal hackelt sich in Ö den buckel krumm, zahlt die volle abgabe und bekommt dann nur einen teil der familienbeihilfe?

bei allen sozialen Bösartigkeiten (Abschaffung der Notstandshilfe etc) bzw. Blödsinnigkeiten (Rauchverbotsstopp) hätte diese Gschicht durchaus seine Berechtigung.
Die Familienbeihilfe und all seine Förderungen soll ein Kostenersatz für die Aufwendungen für Kind und Familie sein.
Unsere Beihilfen sind nahezu in adäquater Höhe zum Durchschnittseinkommen in Ungarn, Rumänien etc.
Angenommen die Beihilfen pro Kind wären in Deutschland in Höhe eines österr. Durchschnittseinkommen, dann hätten unsre Nachbarn lauter Ösis als Gastarbeiter, mit dem Geld könntens den Kredit fürs neue Häusl zurückzahlen, fürn Popper bleibert trotzdem noch was über. Das Geld bleibt dazunoch in Österreich und seiner Wirtschaft und Finanz
Aber das widerspricht sowieso den EU Gesetzen und wird sowieso nicht durchgehen, wird eine Alibi Gschicht
Jeder hat das Recht auf meine Meinung!
Benutzeravatar
Diitzi1
 
Beiträge: 3489
Registriert: 28 Okt 2009, 15:02
Wohnort: UPC Arena, Graz

Re: Nationalratswahl 2017

Beitragvon vertigo73 am 04 Jan 2018, 18:51

Diitzi1 hat geschrieben:bei allen sozialen Bösartigkeiten (Abschaffung der Notstandshilfe etc) bzw. Blödsinnigkeiten (Rauchverbotsstopp) hätte diese Gschicht durchaus seine Berechtigung.
Die Familienbeihilfe und all seine Förderungen soll ein Kostenersatz für die Aufwendungen für Kind und Familie sein.
Unsere Beihilfen sind nahezu in adäquater Höhe zum Durchschnittseinkommen in Ungarn, Rumänien etc.
Angenommen die Beihilfen pro Kind wären in Deutschland in Höhe eines österr. Durchschnittseinkommen, dann hätten unsre Nachbarn lauter Ösis als Gastarbeiter, mit dem Geld könntens den Kredit fürs neue Häusl zurückzahlen, fürn Popper bleibert trotzdem noch was über. Das Geld bleibt dazunoch in Österreich und seiner Wirtschaft und Finanz
Aber das widerspricht sowieso den EU Gesetzen und wird sowieso nicht durchgehen, wird eine Alibi Gschicht


Wenn der Gleicheitsgrundsatz (Angleichung an die Familienbeihilfe/das Kindergeld im Wohnsitzland) nicht verletzt werden will, muss man umgekehrt auch eine höhere Familienbeihilfe dorthin überweisen, wo mehr bezahlt wird....

In Deutschland beträgt dieses z.B. mindestens 194 Euro/Kind, während es in Österreich zwischen 112 und 162 Euro (je nach Alter des Kindes) liegt....da die Deutschen die größte Gastarbeitercommunity stellen und sicher auch genug davon Kinder daheim haben, wird das - selbst wenn es bei der EU durchgeht - im Endeffekt wahrscheinlich ein Nullsummenspiel werden....dafür wird im Pflegebereich die Personalsituation noch angespannter werden als sie so schon ist....

Nicht nur eine populistische Maßnahme, sondern auch noch eine saudumme und undurchdachte....und das wegen läppischen 100 Mio. Euro, die man (angeblich) damit einsparen wird, was sagenhafte 0,09% der gesamten Sozialleistungen Österreichs entspricht....lachhaft das Ganze....

....auf der anderen Seite erhöht man das Heeresbudget gleich um 33% oder 1 Mrd. Euro....aber Hauptsache man hat es den ungarischen, slowakischen oder rumänischen Pflegerinnen so richtig gezeigt... :lol:

Soziale Kälte weht durchs Land....ein trauriges Schauspiel, das diese Regierung hier vollführt....Österreich war immer Vorzeigeland in dieser Hinsicht und diese Regierung zerstört es....ich kann gar nicht so viel fressen wie ich kotzen möchte....
Lieber Pickl als Kickl
Benutzeravatar
vertigo73
 
Beiträge: 37531
Registriert: 28 Aug 2008, 19:23
Wohnort: Wien

Re: Nationalratswahl 2017

Beitragvon masterbouncer am 04 Jan 2018, 19:25

naja man muss sagen sie wurden dafür gewählt, ergo will anscheinend die großzahl der österreichischen staatsbürger kein soziales system (jedenfalls keines wenns einen nicht direkt selbst betrifft)

auf der anderen seite gabs in österreich das letzte mal einen ausländischen terrorakt in den 80ern, als sich palästinenser auf dem wiener flughafen vor einem terminal/gate einer israelischen fluglinie in die luft sprengten, oder warens die armenischen extremisten die türkische diplomaten getötet haben?
naja aufjedenfall der letzte nationale terrorakt kam vom rechten freund fritz 1993 der 4 burgenländische roma (österreicher) im burgendland weggesprengt hat, ist auch schon 25 jahre her

offensichtlich wird österreich von islamistischen terroristen überschwemt, schlimmer als in großbritanien, spanien und frankreich mit den terrortoten, sodass man unbedingt mehr in sicherheit und vor allem bundesheer investieren muss, man muss schließlich dann die eigene bevölkerung im griff halten wenns merken dass auch gegen sie selsbt gearbeitet wird :lol:
Laola Fantasy Football Champion 2017 - Carinthian Panthers
Benutzeravatar
masterbouncer
 
Beiträge: 6910
Registriert: 02 Sep 2011, 22:06

Re: Nationalratswahl 2017

Beitragvon vertigo73 am 04 Jan 2018, 19:41

Der neue Wind in Österreich....gegen Kinder, gegen Arbeitslose, gegen Flüchtlinge....oder kurz gesagt: Immer schön nach unten treten....

...bin schon gespannt, wann die zukünftigen Pensionisten drankommen....wahrscheinlich nach den Landtagswahlen dann....
Lieber Pickl als Kickl
Benutzeravatar
vertigo73
 
Beiträge: 37531
Registriert: 28 Aug 2008, 19:23
Wohnort: Wien

Re: Nationalratswahl 2017

Beitragvon pietro2 am 05 Jan 2018, 11:54

masterbouncer hat geschrieben:naja aufjedenfall der letzte nationale terrorakt kam vom rechten freund fritz 1993 der 4 burgenländische roma (österreicher) im burgendland weggesprengt hat, ist auch schon 25 jahre her


Franz Fuchs hat der geheißen...und hatte noch einiges mehr auf dem Kerbholz.

https://de.wikipedia.org/wiki/Franz_Fuc ... t%C3%A4ter)

Btw: das mit der unterschiedlichen Familienbeihilfe für hier ARBEITENDE Auslander geht mMn gar nicht.
Benutzeravatar
pietro2
 
Beiträge: 3826
Registriert: 07 Sep 2008, 11:52
Wohnort: Stein am Anger

Re: Nationalratswahl 2017

Beitragvon masterbouncer am 05 Jan 2018, 12:56

pietro2 hat geschrieben:
Btw: das mit der unterschiedlichen Familienbeihilfe für hier ARBEITENDE Auslander geht mMn gar nicht.


wieso nicht, sozial waren die ÖVP/FPÖ eh nicht und mit ausländern hat mans ja bei der FPÖ besonders gern? man erzählt halt nicht die ganze geschichte, demnach müsste man für die vielen deutschen "gastarbeiter" im tourismus etc. eben mehr ausgeben als jetzt, da dort ~50€ mehr pro kind sind als in österreich gezahlt wird

ergo ist die ersparnis nicht 114mio wie man es kommuniziert, man sieht sich halt nur die eine seite an und meint damit die asozialen wähler zu befriedigen, dass es schlussendlich mehr kosten wird, wenn die EU wieder verfahren gegen österreich einleitet und rechtlich siehts da eher schlecht aus, weils stark diskriminierend ist (außer die Ausländischen arbeiter würden auch weniger in den topf einzahlen müssen/dürfen)

am ende zahlens eh die, die mit dieser unsozialen ader die regierung gewählt haben, kommt alles schön zurück in 2-3 jahren, dann aber wohl in keiner hochkonjuktur wie sie derzeit vorherscht
Laola Fantasy Football Champion 2017 - Carinthian Panthers
Benutzeravatar
masterbouncer
 
Beiträge: 6910
Registriert: 02 Sep 2011, 22:06

Re: Nationalratswahl 2017

Beitragvon limerskin am 05 Jan 2018, 14:05

masterbouncer hat geschrieben:
pietro2 hat geschrieben:
Btw: das mit der unterschiedlichen Familienbeihilfe für hier ARBEITENDE Auslander geht mMn gar nicht.


wieso nicht, sozial waren die ÖVP/FPÖ eh nicht und mit ausländern hat mans ja bei der FPÖ besonders gern? man erzählt halt nicht die ganze geschichte, demnach müsste man für die vielen deutschen "gastarbeiter" im tourismus etc. eben mehr ausgeben als jetzt, da dort ~50€ mehr pro kind sind als in österreich gezahlt wird

ergo ist die ersparnis nicht 114mio wie man es kommuniziert, man sieht sich halt nur die eine seite an und meint damit die asozialen wähler zu befriedigen, dass es schlussendlich mehr kosten wird, wenn die EU wieder verfahren gegen österreich einleitet und rechtlich siehts da eher schlecht aus, weils stark diskriminierend ist (außer die Ausländischen arbeiter würden auch weniger in den topf einzahlen müssen/dürfen)

am ende zahlens eh die, die mit dieser unsozialen ader die regierung gewählt haben, kommt alles schön zurück in 2-3 jahren, dann aber wohl in keiner hochkonjuktur wie sie derzeit vorherscht


da gehts doch nicht ums tatsächliche kindergeld in anderen ländern sondern um den "preisindex wenn ich das richtig verstandne habe
Dieser Beitrag wurde 2934 mal editiert, zum letzten Mal von Gott 666 v.Chr. 05:23
Benutzeravatar
limerskin
 
Beiträge: 36001
Registriert: 30 Aug 2008, 14:24
Wohnort: Mödling

Re: Nationalratswahl 2017

Beitragvon limerskin am 05 Jan 2018, 14:28

ahahaha heut erst mitbekommen

die JVP Niederösterreich hat nach über einem jahr ihr Konzept für Leistbares Wohnen für Junge Menschen vorgelegt, das "Flexi" Wohnen

Da soll Wohnzimmer, Küche und Sanitäranlagen gemeinsam geteilt werden damit mans ich zu dritt die miete teilen kann


Ich weiß nciht, irgendwie kommt mri dieses Konzept bekannt vor :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Dieser Beitrag wurde 2934 mal editiert, zum letzten Mal von Gott 666 v.Chr. 05:23
Benutzeravatar
limerskin
 
Beiträge: 36001
Registriert: 30 Aug 2008, 14:24
Wohnort: Mödling

Re: Nationalratswahl 2017

Beitragvon Mr. Bierbaron am 05 Jan 2018, 15:15

limerskin hat geschrieben:ahahaha heut erst mitbekommen

die JVP Niederösterreich hat nach über einem jahr ihr Konzept für Leistbares Wohnen für Junge Menschen vorgelegt, das "Flexi" Wohnen

Da soll Wohnzimmer, Küche und Sanitäranlagen gemeinsam geteilt werden damit mans ich zu dritt die miete teilen kann


Ich weiß nciht, irgendwie kommt mri dieses Konzept bekannt vor :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:


Passend dazu: https://dietagespresse.com/fuenf-sitzpl ... lexi-auto/
Egal wie gut du riechst, Anna Veith.


FAIRSTER USER DES JAHRES 2015
Mr. Bierbaron
 
Beiträge: 37680
Registriert: 29 Aug 2008, 11:07

Re: Nationalratswahl 2017

Beitragvon vertigo73 am 05 Jan 2018, 16:40

limerskin hat geschrieben:da gehts doch nicht ums tatsächliche kindergeld in anderen ländern sondern um den "preisindex wenn ich das richtig verstandne habe


Wenn man danach geht, wird man bei der EU mit Sicherheit auf Granit beißen, denn die hat das selbst bei den EU-Abgeordneten abgestellt....früher wurden massiv unterschiedliche Gehälter bezahlt (z.B. Österreicher rund 8000 Euro, Bulgaren 750 Euro).....2009 hat man die Gehälter vereinheitlicht...dabei braucht man nicht erwähnen, dass sie natürlich an der oberen Grenze vereinheitlicht wurden und es sich nur um die Grundgehälter handelt, wo noch etliche Nebengeräusche dazukommen....

https://www.welt.de/politik/deutschland ... neten.html

Das Einzige, das ich mir vorstellen kann, was bei der EU durchgehen könnte, ist, dass man die Familienbeihilfe an das im jeweiligen Wohnsitzland des Kindes anpasst, und das hieße dann freilich, dass man z.B. deutschen Gastarbeitern mehr bezahlen müsste als Österreichern....

Ein beliebiges Kindergeld, das sich Österreich selbst zusammenbastelt für jedes EU-Land wird es mit Sicherheit nicht spielen....das würde jedem Gleichheitsgrundsatz widersprechen.....entweder wird man weiter die österr. Familienbeihilfe bezahlen müssen oder jenes im Wohnsitzland des Kindes....mit allem anderen wird man von den EU-Gerichten eine Abfuhr erteilt bekommen....
Lieber Pickl als Kickl
Benutzeravatar
vertigo73
 
Beiträge: 37531
Registriert: 28 Aug 2008, 19:23
Wohnort: Wien

Re: Nationalratswahl 2017

Beitragvon ColaRot am 05 Jan 2018, 18:26

Das mit dem indexierten Kindergeld/Familienbeihilfe für im Ausland lebende Kinder gabs doch schon vor einem Jahr unter Rot-Schwarz.Auch von Kern unterstützt.Da hats keinen aufgeregt und jetzt bricht bei euch die Panik aus?Seltsam^^

Da hat übrigens auch der sinnloseste aller Vereine,die EU,ihr Veto eingelegt und Njet gesagt.Genauso wirds diesmal ablaufen.
:scr: Bild

In Glock we trust

Wer etwas violettes trägt,hat die Kontrolle über sein Leben verloren (K. Lagerfeld)
Benutzeravatar
ColaRot
 
Beiträge: 17233
Registriert: 28 Aug 2008, 17:57
Wohnort: In eurer Hauptstadt

Re: Nationalratswahl 2017

Beitragvon Justdidit am 06 Jan 2018, 09:57

Ich freu mich schon so auf Hartz IV in Österreich. Arbeitest 35 Jahre, schaffst es trotz einer der höchsten Steuerbelastungen dir eine Eigentumswohnung oder ein kleines Haus zu kaufen und wirst mit 50+ arbeitslos: aaaand it's gone. Das ist würdig und recht.

"Die beste Vorsorge gegen Altersarmut ist Eigentum. Außer du wirst mit 50+ arbeitslos, dann hast halt Pech gehabt."

Aber aber aber die Balkanroute... und überhaupt die Familienbeihilfe für Ausländer...
THIS MEANS MORE
https://youtu.be/YhqiSO_UFxg

Pennywise am 19.09.2010 hat geschrieben:wenn ich mit einer spanischen mannschaft "mitfiebere" dann mit atletico...war schon immer so und wird auch immer so bleiben ;)
Benutzeravatar
Justdidit
 
Beiträge: 17978
Registriert: 28 Aug 2008, 21:38
Wohnort: Wien / Liezen

VorherigeNächste

Zurück zu Smalltalk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast