Alle Themen die in keine der vorgegebenen Kategorien passen kommen hier rein!

Re: Thread zu Aktuellen Geschehnissen

Beitragvon ColaRot am 17 Aug 2017, 19:08

In Barcelona dürfte wiedermal ein Sektenmitglied zugeschlagen haben :roll:
:scr: Bild

In Glock we trust

Wer etwas violettes trägt,hat die Kontrolle über sein Leben verloren (K. Lagerfeld)
Benutzeravatar
ColaRot
 
Beiträge: 15407
Registriert: 28 Aug 2008, 17:57
Wohnort: In eurer Hauptstadt

Re: Thread zu Aktuellen Geschehnissen

Beitragvon Diitzi1 am 17 Aug 2017, 19:28

ColaRot hat geschrieben:In Barcelona dürfte wiedermal ein Sektenmitglied zugeschlagen haben :roll:

Ist eh schon normal
Jeder hat das Recht auf meine Meinung!
Benutzeravatar
Diitzi1
 
Beiträge: 3319
Registriert: 28 Okt 2009, 15:02
Wohnort: UPC Arena, Graz

Re: Thread zu Aktuellen Geschehnissen

Beitragvon schamane am 17 Aug 2017, 19:49

ColaRot hat geschrieben:In Barcelona dürfte wiedermal ein Sektenmitglied zugeschlagen haben :roll:


Solche Sektenmitglieder haben mit der Sekte doch nichts zu tun und sind gar keine richtigen Sektenmitglieder. Deswegen wars mit Sicherheit kein Sektenmitglied und nix muss sich ändern.

No true Scotsman fallacy at its finest.
Benutzeravatar
schamane
 
Beiträge: 2972
Registriert: 17 Okt 2008, 11:51

Re: Thread zu Aktuellen Geschehnissen

Beitragvon ColaRot am 17 Aug 2017, 20:08

Diitzi1 hat geschrieben:
ColaRot hat geschrieben:In Barcelona dürfte wiedermal ein Sektenmitglied zugeschlagen haben :roll:

Ist eh schon normal

Leider.Werd mich nie daran gewöhnen,das irgendwelche,durch jahrhundertelange Inzucht degenerierten Freaks unschuldige Menschen killen,nur weil ihr beschissener Allah angeblich so ein geiles Stück ist.

schamane hat geschrieben:Solche Sektenmitglieder haben mit der Sekte doch nichts zu tun und sind gar keine richtigen Sektenmitglieder. Deswegen wars mit Sicherheit kein Sektenmitglied und nix muss sich ändern.

No true Scotsman fallacy at its finest.

Bild
Trau mich wetten,das in gar nicht allzu ferner Zeit die Präventivhaft für die ganzen Sektenfreaks kommen wird.
:scr: Bild

In Glock we trust

Wer etwas violettes trägt,hat die Kontrolle über sein Leben verloren (K. Lagerfeld)
Benutzeravatar
ColaRot
 
Beiträge: 15407
Registriert: 28 Aug 2008, 17:57
Wohnort: In eurer Hauptstadt

Re: Thread zu Aktuellen Geschehnissen

Beitragvon sebold am 18 Aug 2017, 07:17

ColaRot hat geschrieben:
Diitzi1 hat geschrieben:
ColaRot hat geschrieben:In Barcelona dürfte wiedermal ein Sektenmitglied zugeschlagen haben :roll:

Ist eh schon normal

Leider.Werd mich nie daran gewöhnen,das irgendwelche,durch jahrhundertelange Inzucht degenerierten Freaks unschuldige Menschen killen,nur weil ihr beschissener Allah angeblich so ein geiles Stück ist.

schamane hat geschrieben:Solche Sektenmitglieder haben mit der Sekte doch nichts zu tun und sind gar keine richtigen Sektenmitglieder. Deswegen wars mit Sicherheit kein Sektenmitglied und nix muss sich ändern.

No true Scotsman fallacy at its finest.

Bild
Trau mich wetten,das in gar nicht allzu ferner Zeit die Präventivhaft für die ganzen Sektenfreaks kommen wird.

letzteres kann ich nicht glauben, das dürfte rechtlich nicht haltbar sein, dann musst auch jeden der im verdacht ist mglw kinder zu missbrauchen genau so in haft nehmen.
und dann bewegen wir uns ganz schnell wieder auf kz zu.

aber das ist natürlich wasser auf die mühlen der alle in einen topf werfer.

was sagst denn zu den wahnsinnigen neonazis in amerika?
Bild


Bundesligatippspiel Runde 8, 23.09.2017, 16:00


http://www.tickcounter.com/countup/20080426052300pm/w422/Time_since_last_titel
Benutzeravatar
sebold
 
Beiträge: 23013
Registriert: 18 Mär 2010, 08:26

Re: Thread zu Aktuellen Geschehnissen

Beitragvon ColaRot am 18 Aug 2017, 11:21

sebold hat geschrieben:letzteres kann ich nicht glauben, das dürfte rechtlich nicht haltbar sein, dann musst auch jeden der im verdacht ist mglw kinder zu missbrauchen genau so in haft nehmen.
und dann bewegen wir uns ganz schnell wieder auf kz zu.

Abwarten,die ganzen amtsbekannten werden über kurz oder lang einsitzen.Besser früher als später sollte man das wertlose Gesindel vom Rest der Menschheit entfernen.


was sagst denn zu den wahnsinnigen neonazis in amerika?

Da sollte meine Meinung bekannt sein.Brauch Spinner weder von der einen noch von der anderen Sorte.Einzig "positiv",der Typ bekommt in Amerika entweder den elektrischen oder zumindest echtes lebenslang.
:scr: Bild

In Glock we trust

Wer etwas violettes trägt,hat die Kontrolle über sein Leben verloren (K. Lagerfeld)
Benutzeravatar
ColaRot
 
Beiträge: 15407
Registriert: 28 Aug 2008, 17:57
Wohnort: In eurer Hauptstadt

Re: Thread zu Aktuellen Geschehnissen

Beitragvon sebold am 18 Aug 2017, 11:47

ColaRot hat geschrieben:
sebold hat geschrieben:letzteres kann ich nicht glauben, das dürfte rechtlich nicht haltbar sein, dann musst auch jeden der im verdacht ist mglw kinder zu missbrauchen genau so in haft nehmen.
und dann bewegen wir uns ganz schnell wieder auf kz zu.

Abwarten,die ganzen amtsbekannten werden über kurz oder lang einsitzen.Besser früher als später sollte man das wertlose Gesindel vom Rest der Menschheit entfernen.


was sagst denn zu den wahnsinnigen neonazis in amerika?

Da sollte meine Meinung bekannt sein.Brauch Spinner weder von der einen noch von der anderen Sorte.Einzig "positiv",der Typ bekommt in Amerika entweder den elektrischen oder zumindest echtes lebenslang.

präventivhaft ist me ein sehr gefährliches terrain.
ich bin auch ratlos wie man solchen spinnern beikommen kann, aber ich glaube so etwas führt zu noch stärkerer radikalisierung und ist kontraproduktiv.
kurzfristigvvon mir aus, aber langfristig muss sich unser system ändern, ansonstwn wirst weiterhin radikale spinner haben, wurst ob religiös oder politisch motiviert
Bild


Bundesligatippspiel Runde 8, 23.09.2017, 16:00


http://www.tickcounter.com/countup/20080426052300pm/w422/Time_since_last_titel
Benutzeravatar
sebold
 
Beiträge: 23013
Registriert: 18 Mär 2010, 08:26

Re: Thread zu Aktuellen Geschehnissen

Beitragvon ColaRot am 18 Aug 2017, 12:45

sebold hat geschrieben:präventivhaft ist me ein sehr gefährliches terrain.
ich bin auch ratlos wie man solchen spinnern beikommen kann, aber ich glaube so etwas führt zu noch stärkerer radikalisierung und ist kontraproduktiv.
kurzfristigvvon mir aus, aber langfristig muss sich unser system ändern, ansonstwn wirst weiterhin radikale spinner haben, wurst ob religiös oder politisch motiviert

Grundsätzlich verhindern kann man solche Taten eh nicht,nur kann man zumindest die bekannten Gesichter unauffällig entsorgen.
Zur Zeit haben die ja in fast ganz Europa Narrenfreiheit,das muss sich ändern.Der Weisheit letzter Schluss ist das auch nicht,aber es wäre mal ein Beginn,das Problem ein bisl einzudämmen.
:scr: Bild

In Glock we trust

Wer etwas violettes trägt,hat die Kontrolle über sein Leben verloren (K. Lagerfeld)
Benutzeravatar
ColaRot
 
Beiträge: 15407
Registriert: 28 Aug 2008, 17:57
Wohnort: In eurer Hauptstadt

Re: Thread zu Aktuellen Geschehnissen

Beitragvon vertigo73 am 18 Aug 2017, 13:17

ColaRot hat geschrieben:Grundsätzlich verhindern kann man solche Taten eh nicht,nur kann man zumindest die bekannten Gesichter unauffällig entsorgen.
Zur Zeit haben die ja in fast ganz Europa Narrenfreiheit,das muss sich ändern.Der Weisheit letzter Schluss ist das auch nicht,aber es wäre mal ein Beginn,das Problem ein bisl einzudämmen.


Ja genau....so wie bei den Amis, wo in Guantanamo Leute unschuldig und ohne Verfahren jahrelang weggesperrt werden, nur weils unwissentlich mit den falschen Leuten Kontakt gehabt haben?.....Na Prostmahlzeit....
CL-TIPPSPIEL GER-AUT 2017/18

JETZT ANMELDEN!!!
Benutzeravatar
vertigo73
 
Beiträge: 36470
Registriert: 28 Aug 2008, 19:23
Wohnort: Wien

Re: Thread zu Aktuellen Geschehnissen

Beitragvon ColaRot am 18 Aug 2017, 16:44

vertigo73 hat geschrieben:
ColaRot hat geschrieben:Grundsätzlich verhindern kann man solche Taten eh nicht,nur kann man zumindest die bekannten Gesichter unauffällig entsorgen.
Zur Zeit haben die ja in fast ganz Europa Narrenfreiheit,das muss sich ändern.Der Weisheit letzter Schluss ist das auch nicht,aber es wäre mal ein Beginn,das Problem ein bisl einzudämmen.


Ja genau....so wie bei den Amis, wo in Guantanamo Leute unschuldig und ohne Verfahren jahrelang weggesperrt werden, nur weils unwissentlich mit den falschen Leuten Kontakt gehabt haben?.....Na Prostmahlzeit....

Glaub kaum,das man bei Kriegsrückkehrern,Hasspredigern und ähnlichem Unschuldige wegsperrt.
Wir können natürlich wie bisher weitermachen,noch ein paar Intergrationsbeauftragte bestellen und von Bildung für die Sektenfreaks faseln.Funktioniert ja einwandfrei......
:scr: Bild

In Glock we trust

Wer etwas violettes trägt,hat die Kontrolle über sein Leben verloren (K. Lagerfeld)
Benutzeravatar
ColaRot
 
Beiträge: 15407
Registriert: 28 Aug 2008, 17:57
Wohnort: In eurer Hauptstadt

Re: Thread zu Aktuellen Geschehnissen

Beitragvon vertigo73 am 18 Aug 2017, 18:33

ColaRot hat geschrieben:Glaub kaum,das man bei Kriegsrückkehrern,Hasspredigern und ähnlichem Unschuldige wegsperrt.
Wir können natürlich wie bisher weitermachen,noch ein paar Intergrationsbeauftragte bestellen und von Bildung für die Sektenfreaks faseln.Funktioniert ja einwandfrei......


Liest du "Murat Kurnaz - Fünf Jahre meines Lebens"....und erzähl mir nochmal, dass keine Unschuldigen weggesperrt werden....

Btw sind zumindest zwei der Täter in Katalonien aufgewachsen, also wie genau schaut deine Präventiv-Haft aus? Alle Muslime mal vorsorglich wegsperren?.... :lol:

Im Gegenteil, mit solchen Maßnahmen würde man Radikalismus höchstens weiter fördern und sonst nix....
CL-TIPPSPIEL GER-AUT 2017/18

JETZT ANMELDEN!!!
Benutzeravatar
vertigo73
 
Beiträge: 36470
Registriert: 28 Aug 2008, 19:23
Wohnort: Wien

Re: Thread zu Aktuellen Geschehnissen

Beitragvon ColaRot am 18 Aug 2017, 19:12

vertigo73 hat geschrieben:
ColaRot hat geschrieben:Glaub kaum,das man bei Kriegsrückkehrern,Hasspredigern und ähnlichem Unschuldige wegsperrt.
Wir können natürlich wie bisher weitermachen,noch ein paar Intergrationsbeauftragte bestellen und von Bildung für die Sektenfreaks faseln.Funktioniert ja einwandfrei......


Liest du "Murat Kurnaz - Fünf Jahre meines Lebens"....und erzähl mir nochmal, dass keine Unschuldigen weggesperrt werden....

Btw sind zumindest zwei der Täter in Katalonien aufgewachsen, also wie genau schaut deine Präventiv-Haft aus? Alle Muslime mal vorsorglich wegsperren?.... :lol:

Im Gegenteil, mit solchen Maßnahmen würde man Radikalismus höchstens weiter fördern und sonst nix....

Quasi ein Einzelfall :mrgreen:
Das Buch hab ich nicht,aber den Film auf der externen.Hab heut nach den Bayern eh Zeit,werd ich mal reinschauen.

Wo sie aufgewachsen sind,tut wenig bis nix zur Sache.Wenn sie,wie die meisten,den Behörden bekannt waren und die vorher agieren statt nur reagieren könnten,hätte man sich einige Tote erspart.
Offensichtlich liest du wieder mal nur einen Teil,sonst hättest ja sogar im von dir zitierten gelesen,um wen es geht.Also lass das lächerliche alle Muslime wegsperren.
:scr: Bild

In Glock we trust

Wer etwas violettes trägt,hat die Kontrolle über sein Leben verloren (K. Lagerfeld)
Benutzeravatar
ColaRot
 
Beiträge: 15407
Registriert: 28 Aug 2008, 17:57
Wohnort: In eurer Hauptstadt

Re: Thread zu Aktuellen Geschehnissen

Beitragvon vertigo73 am 19 Aug 2017, 01:58

ColaRot hat geschrieben:Wo sie aufgewachsen sind,tut wenig bis nix zur Sache.Wenn sie,wie die meisten,den Behörden bekannt waren und die vorher agieren statt nur reagieren könnten,hätte man sich einige Tote erspart.


"Nach Angaben der Polizei könnte es noch weitere Komplizen geben. Sie geht von der These aus, dass es sich um eine größere Gruppe sehr junger Menschen handelt, die erst vor kurzem radikalisiert wurden und deshalb bisher nicht polizeibekannt waren."

https://derstandard.at/2000062849584/Ba ... rzelle-aus

Wie die meisten Attentäter in Europa handelt es sich also auch hier wieder um Menschen, die in diesem Land aufgewachsen sind....so viele Vorteile das Internet bietet, so sehe ich in diesem Medium das größte Problem unserer Zeit für die Radikalisierung, weil hier jeder Hinz und Kunz Zugriff auf Propaganda hat, Fake-News en masse produziert werden und man kann so schön weltberühmt werden und die 72 Jungfrauen im Paradies beeindrucken....

Also bevor Präventivhaft kommt, glaube ich eher, dass man sich Mittel und Wege überlegen wird, um dieses Medium einzuschränken....

Es gibt viele andere Dinge, die man tun kann....dazu brauch man keine Präventivhaft....das ist ungefähr so, wie wenn man glaubt mit Präventiv-Kriegen Terror auszumerzen....man hat ja gesehen, was das gebracht hat, das Gegenteil hat man bewirkt, nämlich mehr Terror....diesen ganzen Scheiß, den wir heute in Europa haben, haben wir - nicht nur, aber in erster Linie - den Amis zu verdanken mit ihrem "War on Terror"....Länder wurden ins Chaos gestürzt, der Hass auf den Westen wurde noch mehr geschürt und man hat erst recht den Boden für Terrorismus geebnet.....hat ja bestens funktioniert....gehörst anscheinend auch zu jenen, die meinen Gewalt muss man mit Gegengewalt begegnen, nur hat das leider noch nie funktioniert, sondern maximal bis zur endgültigen Eskalation geführt....

3 Billionen (!) US-Dollar hat der "War on Terror" bislang gekostet....hätte man diese 3 Billionen mal besser hergenommen, um die Wirtschaft in diesen Ländern anzukurbeln, dort investiert, Arbeitsplätze geschaffen, den Wohlstand gehoben anstatt mit fadenscheinigen Kriegen die Waffenindustrie zu fördern, dann hätten wir heute mit 99%iger Sicherheit dieses Terrorproblem nicht....dieses "die bösen Moslems" Geplapper kann ich schon nicht mehr hören, das Ganze ist zu einem großen Teil hausgemacht und wir brauchen uns da nicht immer als die Opfer hinstellen.....die Opfer sind jene, die diesem Treiben zum Opfer fallen, keine Frage, aber auch hier ist die Frage zu stellen, wie viele unschuldige Moslems denn dem "War on Terror" zum Opfer gefallen sind? Ich wage zu behaupten weit, weit, weit mehr als bei allen muslimischen Terroranschlägen auf westlichem Boden zusammen. Und dann wundern, wenn sich die Leute radikalisieren? Man sollte halt so eine Problematik immer von beiden Seiten betrachten....regen uns auf über die radikalen Moslems und wählen selber Rechtspopulisten, die im Endeffekt das selbe machen wie die Fundis in den muslimischen Ländern, nur eben umgekehrt....da können wir uns aber auf die Schultern klopfen, weil wir ja ach so viel gescheiter sind....der einzige Unterschied zu den Rechtspopulisten in unseren Breitengraden ist der Rechtsstaat, der sie in ihrer Radikalität einbremst...könnten sie wie sie wollten, würden sie genauso radikal argumentieren wie die Fundis oder Hitler im Nazi-Deutschland....wir sind nämlich um nix besser, wir glauben es nur....

"Die zivilisiertesten Völker sind nicht weiter von der Barbarei entfernt als das glänzendste Eisen vom Rost. Die Völker und die Metalle sind nur an der Oberfläche poliert." (Antoine de Rivarol)
CL-TIPPSPIEL GER-AUT 2017/18

JETZT ANMELDEN!!!
Benutzeravatar
vertigo73
 
Beiträge: 36470
Registriert: 28 Aug 2008, 19:23
Wohnort: Wien

Re: Thread zu Aktuellen Geschehnissen

Beitragvon ColaRot am 19 Aug 2017, 09:00

Bei dem Teil,das uns die Amis mit ihren Kriegen und Einmischungen im Nahen Osten erst in diese Situation
gebracht haben,bin ich voll bei dir.
Ebenso,das man mit den Billionen weit sinnvolleres hätte machen können.
Das dort zigtausende Unschuldiger niedergebombt,erschossen oder sonst was wurden und sich deren Umfeld
erst dadurch noch mehr radikalisiert hat,auch da stimme ich dir ohne Einschränkung zu.

Danach wirds teilweise abenteuerlich.
Die meisten bekannten Personen sind nicht durch irgendwelche Internetseiten radikalisiert wurden,sondern durch die
leider ziemlich schlauen Bauernfänger in den Moscheen ihrer Sekte.Meistens,nachdem sie durch kleinere Gewalt- und/oder Drogendelikte aufgefallen sind und ihnen die Prediger dort den "richtigen" Weg zeigen.Dazu passt ja auch perfekt dein Buchvorschlag von gestern.
Eine der wenigen Ausnahmen waren bisher die 9/11 Attentäter,denn die waren zum Grossteil sogar Studierte.
Natürlich wäre eine Zensur des Internets der weit einfachere und billigere Weg,nur wo fängt Zensur an,wo hört sie auf
und wer kontrolliert das?
Ajo,der von dir zitierte Satz aus dem Standardartikel existiert dort nicht.Also auch Fake-News^^

Noch abenteuerlicher sind dann deine letzten Sätze.
So quasi,das die europäischen Rechtsparteien um nix besser wären und nur darauf warten,an die Macht zu kommen und
Hunderttausende einzusperren und gleich umzubringen.Genau das suggerierst du nämlich.Du schreibst grösstenteils
wirklich gute Sachen,wie zb die Pensionsdiskussion,um dann kurz darauf sowas rauszuhauen.Find ich schade,hast auch
nicht nötig.

Im Endeffekt wollen wir beide das Gleiche,allerdings mit unterschiedlichen Methoden.
Welcher der Wege der Richtige ist,wissen wir nicht und ob wir es noch erfahren werden,keine Ahnung.
Nur muss trotz allem endlich etwas gemacht werden,um diesen Spinnern in Europa zumindest zu einem Teil das Wasser
abzugraben und weitere sinnlose Tote weitestgehend zu verhindern.
:scr: Bild

In Glock we trust

Wer etwas violettes trägt,hat die Kontrolle über sein Leben verloren (K. Lagerfeld)
Benutzeravatar
ColaRot
 
Beiträge: 15407
Registriert: 28 Aug 2008, 17:57
Wohnort: In eurer Hauptstadt

Re: Thread zu Aktuellen Geschehnissen

Beitragvon pji am 19 Aug 2017, 09:59

Wäre das Unwetter ein paar Minuten später aufgezogen wären wir auch in dem Zelt gesessen

RIP
pji
 
Beiträge: 720
Registriert: 21 Sep 2013, 12:05

Re: Thread zu Aktuellen Geschehnissen

Beitragvon Mr. Bierbaron am 19 Aug 2017, 10:03

pji hat geschrieben:Wäre das Unwetter ein paar Minuten später aufgezogen wären wir auch in dem Zelt gesessen

RIP


Schlimm, was da gestern passiert ist! :(
Egal wie gut du riechst, Anna Veith.


FAIRSTER USER DES JAHRES 2015
Mr. Bierbaron
 
Beiträge: 36425
Registriert: 29 Aug 2008, 11:07

Re: Thread zu Aktuellen Geschehnissen

Beitragvon vertigo73 am 19 Aug 2017, 10:06

ColaRot hat geschrieben:Noch abenteuerlicher sind dann deine letzten Sätze.
So quasi,das die europäischen Rechtsparteien um nix besser wären und nur darauf warten,an die Macht zu kommen und
Hunderttausende einzusperren und gleich umzubringen.Genau das suggerierst du nämlich.Du schreibst grösstenteils
wirklich gute Sachen,wie zb die Pensionsdiskussion,um dann kurz darauf sowas rauszuhauen.Find ich schade,hast auch
nicht nötig.


Es ist eine Spirale in die man sich begibt, man nennt es auch verschieben des Referenzrahmens. Juden waren auch normale Mitbürger des täglichen Geschehens....keiner hätte sich damals gedacht, dass das alles einmal so enden würde, dass normale Menschen wie du und ich sich hinstellen und zu Mördern werden...unschuldige Kinder, Frauen, Männer umbringen. Und genau hier steckt die Gefahr auch bei Rechtspopulisten unserer heutigen Zeit. Zuerst wird einmal die Abneigung salonfähig gemacht, ist die zur Normalität übergegangen, geht es weiter und weiter und weiter....der Referenzrahmen des Normalen wird immer weiter verschoben....bis man am Ende dort angelangt ist, wo damals Nazi-Deutschland angelangt war...

Und deshalb sage ich: Ja, die Rechtspopulisten sind nicht weniger gefährlich als die muslimischen Fundamentalisten....es gibt nur zwei Dinge, die ihnen die Bauernfängerei erheblich erschwert....zum einen der Rechtsstaat, wo man für Hetze ins Gefängnis wandern kann und zum anderen unser Wohlstand.....aber ansonsten brauchen wir nicht glauben, dass Europäer prinzipiell weniger anfällig dafür wären als andere....die Geschichte ist Beweis genug....
CL-TIPPSPIEL GER-AUT 2017/18

JETZT ANMELDEN!!!
Benutzeravatar
vertigo73
 
Beiträge: 36470
Registriert: 28 Aug 2008, 19:23
Wohnort: Wien

Re: Thread zu Aktuellen Geschehnissen

Beitragvon Diitzi1 am 19 Aug 2017, 11:02

vertigo73 hat geschrieben:
3 Billionen (!) US-Dollar hat der "War on Terror" bislang gekostet....hätte man diese 3 Billionen mal besser hergenommen, um die Wirtschaft in diesen Ländern anzukurbeln, dort investiert, Arbeitsplätze geschaffen, den Wohlstand gehoben anstatt mit fadenscheinigen Kriegen die Waffenindustrie zu fördern, dann hätten wir heute mit 99%iger Sicherheit dieses Terrorproblem nicht....dieses "die bösen Moslems" Geplapper kann ich schon nicht mehr hören, das Ganze ist zu einem großen Teil hausgemacht und wir brauchen uns da nicht immer als die Opfer hinstellen.....die Opfer sind jene, die diesem Treiben zum Opfer fallen, keine Frage, aber auch hier ist die Frage zu stellen, wie viele unschuldige Moslems denn dem "War on Terror" zum Opfer gefallen sind? Ich wage zu behaupten weit, weit, weit mehr als bei allen muslimischen Terroranschlägen auf westlichem Boden zusammen. Und dann wundern, wenn sich die Leute radikalisieren?


Du legst halt auch immer die selbe Platte auf (US Invasion im Irak, Gegenrechnen der Toten etc)
Dass die Amerikaner mit den völlig sinnlosen Irakkrieg hauptverantwortlich für die Situation im nahen Osten ist, bestreiten nicht mal die Amis selbst.
911 wurde von Bin Laden mit der Stationierung der USA in Saudi Arabien begründet, also die reine Anwesenheit von Marines im heiligen Land..
Die meisten Terroristen wuchsen ganz normal in den jeweilig betroffenen Ländern auf. Diese Leute mussten irgendwo vor Ort radikalisiert worden sein. Und genau da sehe ich das Problem: Der viel zu lasche Umgang mit radikalen Strömungen und falsch verstandener Toleranz

Kenne keinen Fall. der aus Rache für den Tod seiner Liebsten durch eine amerikanische Mörsergranate oder Drohnenangriff einen Anschlag in Europa verübt hat. Den Leuten die die Anschläge verüben geht es nicht um den Irakkrieg (die meisten Attentäter waren zu diesem Zeitpunkt erst ein paar Jahre auf der Welt), denen geht es primär um die Lebensweise, die ihrem Glauben entgegensteht. Das Problem sind nicht die Anzahl derjenigen die die Anschläge ausführen (sind im Promillebereich), sondern wie die Muslime dazustehen.
Diejenigen, die das ablehnen (Mehrzahl), wollen keinen Zusammenhang mit dem Islam sehen, oder verstricken sich in Verschwörungstheorien (Mossad, CIA etc), eine Minderheit, aber keine verschwindet geringe befürwortet das ganze.
Jeder hat das Recht auf meine Meinung!
Benutzeravatar
Diitzi1
 
Beiträge: 3319
Registriert: 28 Okt 2009, 15:02
Wohnort: UPC Arena, Graz

Re: Thread zu Aktuellen Geschehnissen

Beitragvon joggl92 am 19 Aug 2017, 11:13

pji hat geschrieben:Wäre das Unwetter ein paar Minuten später aufgezogen wären wir auch in dem Zelt gesessen

RIP


RIP

Muss brutal sein, wenn plötzlich ein riesiges Zelt zusammenklappt...
joggl der Fußballexperte im Juli 2015


joggl92 hat geschrieben:
Pinzi hat geschrieben:
joggl92 hat geschrieben:Leicester verpflichtet den "Färöer-Claudio" als Trainer.

Dass der immer wieder einen Verein findet...

Und dann wird er von manchen Medien auch noch als Startrainer bezeichnet... :lol:
Benutzeravatar
joggl92
 
Beiträge: 30605
Registriert: 28 Aug 2008, 18:48
Wohnort: Innsbruck

Re: Thread zu Aktuellen Geschehnissen

Beitragvon masterbouncer am 19 Aug 2017, 11:40

Diitzi1 hat geschrieben:
vertigo73 hat geschrieben:
3 Billionen (!) US-Dollar hat der "War on Terror" bislang gekostet....hätte man diese 3 Billionen mal besser hergenommen, um die Wirtschaft in diesen Ländern anzukurbeln, dort investiert, Arbeitsplätze geschaffen, den Wohlstand gehoben anstatt mit fadenscheinigen Kriegen die Waffenindustrie zu fördern, dann hätten wir heute mit 99%iger Sicherheit dieses Terrorproblem nicht....dieses "die bösen Moslems" Geplapper kann ich schon nicht mehr hören, das Ganze ist zu einem großen Teil hausgemacht und wir brauchen uns da nicht immer als die Opfer hinstellen.....die Opfer sind jene, die diesem Treiben zum Opfer fallen, keine Frage, aber auch hier ist die Frage zu stellen, wie viele unschuldige Moslems denn dem "War on Terror" zum Opfer gefallen sind? Ich wage zu behaupten weit, weit, weit mehr als bei allen muslimischen Terroranschlägen auf westlichem Boden zusammen. Und dann wundern, wenn sich die Leute radikalisieren?


Du legst halt auch immer die selbe Platte auf (US Invasion im Irak, Gegenrechnen der Toten etc)
Dass die Amerikaner mit den völlig sinnlosen Irakkrieg hauptverantwortlich für die Situation im nahen Osten ist, bestreiten nicht mal die Amis selbst.
911 wurde von Bin Laden mit der Stationierung der USA in Saudi Arabien begründet, also die reine Anwesenheit von Marines im heiligen Land..
Die meisten Terroristen wuchsen ganz normal in den jeweilig betroffenen Ländern auf. Diese Leute mussten irgendwo vor Ort radikalisiert worden sein. Und genau da sehe ich das Problem: Der viel zu lasche Umgang mit radikalen Strömungen und falsch verstandener Toleranz

Kenne keinen Fall. der aus Rache für den Tod seiner Liebsten durch eine amerikanische Mörsergranate oder Drohnenangriff einen Anschlag in Europa verübt hat. Den Leuten die die Anschläge verüben geht es nicht um den Irakkrieg (die meisten Attentäter waren zu diesem Zeitpunkt erst ein paar Jahre auf der Welt), denen geht es primär um die Lebensweise, die ihrem Glauben entgegensteht. Das Problem sind nicht die Anzahl derjenigen die die Anschläge ausführen (sind im Promillebereich), sondern wie die Muslime dazustehen.
Diejenigen, die das ablehnen (Mehrzahl), wollen keinen Zusammenhang mit dem Islam sehen, oder verstricken sich in Verschwörungstheorien (Mossad, CIA etc), eine Minderheit, aber keine verschwindet geringe befürwortet das ganze.


das problem ist nicht der islam selbst, sondern die auslegung des islams von einigen, als rechtfertigung für ihr handeln, genauso wie die amis total stolz sind, dass ihre "krieger" ihr land verteildigen und kinder, frauen und männer ermorden, überall auf der welt aber immer ganz weit weg von ihrem staatsgebiet, die wissen nicht wie sich ein krieg anfühlt und was es für einen menschen bedeutet (bzw wie leicht er radikalisiert werden kann) wenn er sein totes kind durch die straßen seiner zerbombten heimatstadt aus den ruinen trägt...

es wird leicht gemacht wenn man islam verteufelt, aber unser chrsitliches gehabe in der welt ist nicht besser, wir sind schlimmer, weil wir es wissen und trotzdem zulassen, dass die amis ohne weiteres kriegsrecht brechen und invasionskriege ohne sanktionen etc. durchführen, wir unterstützen sie dabei, auf der anderen seite werden die russen verteufelt wenn sie die krim nicht einfach so hergeben und die russische bevölkerung im osten der ukraine unterstützen, bekommen sanktionen aufgebrumt und man schwafelt von der russischen gefahr, dabei hat russland in den letzten 200 jahren keinen invasionskrieg nach westen geführt, wir und die amis schon ;)
Benutzeravatar
masterbouncer
 
Beiträge: 6115
Registriert: 02 Sep 2011, 22:06

VorherigeNächste

Zurück zu Smalltalk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Heise IT-Markt [Crawler] und 3 Gäste