Alles zum Nationalteam

Re: Österreich - Wales

Beitragvon masterbouncer am 10 Okt 2016, 09:28

McKenzie1983 hat geschrieben:
Mr. Bierbaron hat geschrieben:Auswärts in Georgien würde ich aber dann bei allem Respekt doch nicht als "richtigen Brocken" bezeichnen. ;)
Aber da müssen andere erst Mal gewinnen, stimmt schon. Wales ist gegen die daheim schon umgefallen (und hätte locker auch verlieren können). Mal sehen wie es den 3 auswärts in Georgien geht. Dennoch, ich hätte mir aus den ersten 3 Spielen schon zumindest 1 Punkt mehr erhofft. 3 mehr, also ein Sieg in Serbien, und man wäre in einer sehr komfortablen Lage. Gespannt bin ich, wie unsere Spieler mit dem Druck umgehen. Daheim gegen Irland sollte man gewinnen, sonst wirds richtig brenzlig und man hat es bald nicht mehr selbst in der Hand.


Sportlich keine Frage - dort hat jeder außer vl. Moldawien einen Sieg eingeplant - aber die Punkte muss man dort trotzdem erst holen.
Stimmt, gegen Irland daheim sollte ein Sieg her - da bin ich aber ausnahmsweise optimistischer als zuletzt.
Zum einen zeigt man in der Offensive wieder mehr Effizienz als die lezten Spiele und zum anderen kennt man Irland bereits ganz gut. aus der letzten WM-Quali... allerdings dauerts da noch bis März 2017... hoffentlich finden bis dahin auch einige Ihre Form wieder bzw. erkämpfen einen Stammplatz im Verein.


gegen irland spielt man in genau einem monat am 12.11...
es ist ja egal welcher gegner es ist, man muss hinten sicherer stehen, die iren sind bei standards auch gewohnt stark und wir sehr schwach, also so optimistisch wäre ich nicht so sehr, gegen die spielerischs schwachen teams kann man sich alaba im dm erlauben gegen spielerisch starke gegner muss man aber neben baumi auch ilsanker in der dm spielen lassen, alaba (am besten als LOV) oder wenn sein muss ins ZM vor den 2, oder schöpf/Sabitzer als RA/OM wobei sabitzer halt nicht viel zeigt auf seiner seite, aufjedenfall fällt die ordnung hinten wenn man mit alaba im DM spielt und baumi kommt dann meist überall zuspät, ilsanker ist halt kein zauberer aber er ist sehr gut in form und sehr gut gegen den ball, das spielt er jede verdammte woche in leipzig im gegensatz zu alaba bei den bayern....aber koller weiß es ntl besser (ist halt auch die frage ob alaba seine leistung bringen würde als LOV wenn er angepisst ist dass er nicht als freigeist im MF herumeiern kann, deshalb hat man ja mittlerweile 6 gegentore in 3 spielen ergo man muss jedes spiel 3 oder mehr tore schießen damit man gewinnt...

es ist gut dass die gruppe ausgeglichen ist, nur muss man halt eben selber nicht auch da mitmachen sondern sich die 3er holen, aber momentan mit dieser defensivarbeit braucht man nicht von einer wm reden, dort würde uns wsl saudi arabien 3 dinger reinmachen...
Benutzeravatar
masterbouncer
 
Beiträge: 6118
Registriert: 02 Sep 2011, 22:06

Re: Österreich - Wales

Beitragvon McKenzie1983 am 10 Okt 2016, 09:52

masterbouncer hat geschrieben:gegen irland spielt man in genau einem monat am 12.11...
es ist ja egal welcher gegner es ist, man muss hinten sicherer stehen, die iren sind bei standards auch gewohnt stark und wir sehr schwach, also so optimistisch wäre ich nicht so sehr, gegen die spielerischs schwachen teams kann man sich alaba im dm erlauben gegen spielerisch starke gegner muss man aber neben baumi auch ilsanker in der dm spielen lassen, alaba (am besten als LOV) oder wenn sein muss ins ZM vor den 2, oder schöpf/Sabitzer als RA/OM wobei sabitzer halt nicht viel zeigt auf seiner seite, aufjedenfall fällt die ordnung hinten wenn man mit alaba im DM spielt und baumi kommt dann meist überall zuspät, ilsanker ist halt kein zauberer aber er ist sehr gut in form und sehr gut gegen den ball, das spielt er jede verdammte woche in leipzig im gegensatz zu alaba bei den bayern....aber koller weiß es ntl besser (ist halt auch die frage ob alaba seine leistung bringen würde als LOV wenn er angepisst ist dass er nicht als freigeist im MF herumeiern kann, deshalb hat man ja mittlerweile 6 gegentore in 3 spielen ergo man muss jedes spiel 3 oder mehr tore schießen damit man gewinnt...

es ist gut dass die gruppe ausgeglichen ist, nur muss man halt eben selber nicht auch da mitmachen sondern sich die 3er holen, aber momentan mit dieser defensivarbeit braucht man nicht von einer wm reden, dort würde uns wsl saudi arabien 3 dinger reinmachen...


:lol: Danke, habs am Spielplan im neuen 'tollen' ORF-Layout nicht gleich gesehen, hab mich eh gewundert dass heuer kein Qualispiel mehr gwesen wär :D

naja, Koller ist nicht blind, der sieht gerade nach diesem Spiel die Probleme.
vl. war das sogar ein Dämpfer zu rechten Zeit?
Zuletzt geändert von McKenzie1983 am 10 Okt 2016, 09:56, insgesamt 1-mal geändert.
McKenzie1983
 
Beiträge: 13945
Registriert: 24 Mär 2009, 09:19
Wohnort: Wiener Neustadt Bezirk

Re: Österreich - Wales

Beitragvon limerskin am 10 Okt 2016, 09:56

ich glaub trotzdem, dass es das mit Platz eins war,

jetzt muss man eigentlich gegen Wales und Serbien 4 Punkte holen (vorrausgesetzt man erfüllt die pflicht)
Dieser Beitrag wurde 2934 mal editiert, zum letzten Mal von Gott 666 v.Chr. 05:23
Benutzeravatar
limerskin
 
Beiträge: 34254
Registriert: 30 Aug 2008, 14:24
Wohnort: Mödling

Re: Österreich - Wales

Beitragvon sebold am 10 Okt 2016, 10:37

ich hab seit gestern einem orhwurm, back to life, back to reality

unfassbar wie man sich in 2 spielen derart selber um die früchte der arbeit bringen kann, sowohl die serben als auch die waliser waren schlagbar und 4 punkte hätte man da machen müssen.
in summe muss man eimfach anmerken, dass seit der erfolgreichen em-quali der wurm drin ist und koller die ideen ausgehen um die probleme zu beheben. alaba im zm, neben einem baumgartlinger in unterdurchschnittlicher form, ist einfach purer wahnsinn, noch dazu wo man um die konterstärke der serben gewusst hat.
da hätte von anfang an eine abrissbine ala ilse hergehört, der hätte die nötige stabilität bebracht, dafür alaba auf links und wir hätten einen linken flügel, um den uns einige beneiden würden. stattdessen darf sich wimmer zum affen machen und nautl muss alleine das spielgeschehen bestimmen, was er eh überragend gemacht hat. keine ahnung, was koller daran hindert diese umstellung vorzunehmen, man hat ja in der letzten quali schon gesehen, dass man auf alaba im zm verzichten kann und trotzdem dem gegner das eigene spiel aufzwingen kann.

generell sind unsere slapstickeinlagen nicht mehr zum anschauen, sei es das tor nach einwurf, sei es wimmets unzulänglichkeit, sei es alabas peinliches fairplay fordern, zieht zuerst an, dann merkt er, dass er nicht weiter kommt und bleibt einfach stehen.
ich hab den eindruck, dass da mal eine ordentliche kopfwäsche hergehört und ganz ehrlich koller muss aufpassen, dass er nicht mit schimpf und schande vom hof gejagt wird, da er nicht kompromissfähig ist, geschweige denn veränsrungswillig.

faszinieremd ist, dass man trotz dem wirklich schwachen ländspieldoppel noch alle chancen hat, da unsere gruppe extrem knapp beisammen ist.
bis zum november muss man sich defensiv was einfallen lassen, da sind 3 punkte pflicht
Bild


Bundesligatippspiel Runde 8, 23.09.2017, 16:00


http://www.tickcounter.com/countup/20080426052300pm/w422/Time_since_last_titel
Benutzeravatar
sebold
 
Beiträge: 23018
Registriert: 18 Mär 2010, 08:26

Re: Österreich - Wales

Beitragvon limerskin am 10 Okt 2016, 10:42

Ich hab ja das gefühl, das Koller deswegen nicht umstellt, wiel das alle fordern und er den medien nicht nacheifern will


bei allem frust über die zwei ergebnisse - wir haben gestern das erste quali auswärtsspiel seit 2013 verloren, das ist, finde ich, shcon eine beeindruckende serie gewesen

@alaba problem: ich glaube das hier nicht nur alaba es verbockt sondern vor allem juno davor, der ihn in der letzten Quali doch sehr viel abgenommen hat und offensiv einfach geil drauf war in der letzten Quali
Dieser Beitrag wurde 2934 mal editiert, zum letzten Mal von Gott 666 v.Chr. 05:23
Benutzeravatar
limerskin
 
Beiträge: 34254
Registriert: 30 Aug 2008, 14:24
Wohnort: Mödling

Re: Österreich - Wales

Beitragvon Diitzi1 am 10 Okt 2016, 10:46

sebold hat geschrieben:ich hab seit gestern einem orhwurm, back to life, back to reality

unfassbar wie man sich in 2 spielen derart selber um die früchte der arbeit bringen kann, sowohl die serben als auch die waliser waren schlagbar und 4 punkte hätte man da machen müssen.
in summe muss man eimfach anmerken, dass seit der erfolgreichen em-quali der wurm drin ist und koller die ideen ausgehen um die probleme zu beheben. alaba im zm, neben einem baumgartlinger in unterdurchschnittlicher form, ist einfach purer wahnsinn, noch dazu wo man um die konterstärke der serben gewusst hat.
da hätte von anfang an eine abrissbine ala ilse hergehört, der hätte die nötige stabilität bebracht, dafür alaba auf links und wir hätten einen linken flügel, um den uns einige beneiden würden. stattdessen darf sich wimmer zum affen machen und nautl muss alleine das spielgeschehen bestimmen, was er eh überragend gemacht hat. keine ahnung, was koller daran hindert diese umstellung vorzunehmen, man hat ja in der letzten quali schon gesehen, dass man auf alaba im zm verzichten kann und trotzdem dem gegner das eigene spiel aufzwingen kann.

generell sind unsere slapstickeinlagen nicht mehr zum anschauen, sei es das tor nach einwurf, sei es wimmets unzulänglichkeit, sei es alabas peinliches fairplay fordern, zieht zuerst an, dann merkt er, dass er nicht weiter kommt und bleibt einfach stehen.
ich hab den eindruck, dass da mal eine ordentliche kopfwäsche hergehört und ganz ehrlich koller muss aufpassen, dass er nicht mit schimpf und schande vom hof gejagt wird, da er nicht kompromissfähig ist, geschweige denn veränsrungswillig.

faszinieremd ist, dass man trotz dem wirklich schwachen ländspieldoppel noch alle chancen hat, da unsere gruppe extrem knapp beisammen ist.
bis zum november muss man sich defensiv was einfallen lassen, da sind 3 punkte pflicht

100 % agree, genau so schauts aus.
Unser Glück ist, dass sich 4 Durchschnittsteams um die vorderen Plätze streiten, die Punkte werden die sich alle gegenseitig wegnehmen und jeder ist für einen Umfaller gegen Georgien oder gar Moldawien gut.
Jeder hat das Recht auf meine Meinung!
Benutzeravatar
Diitzi1
 
Beiträge: 3319
Registriert: 28 Okt 2009, 15:02
Wohnort: UPC Arena, Graz

Re: Österreich - Wales

Beitragvon sebold am 10 Okt 2016, 11:30

limerskin hat geschrieben:Ich hab ja das gefühl, das Koller deswegen nicht umstellt, wiel das alle fordern und er den medien nicht nacheifern will


bei allem frust über die zwei ergebnisse - wir haben gestern das erste quali auswärtsspiel seit 2013 verloren, das ist, finde ich, shcon eine beeindruckende serie gewesen

@alaba problem: ich glaube das hier nicht nur alaba es verbockt sondern vor allem juno davor, der ihn in der letzten Quali doch sehr viel abgenommen hat und offensiv einfach geil drauf war in der letzten Quali

wenn das der grund wäre, dann wäre er rücktrittsreif, weil kindisch.

nur bringen einem solche statistiken im hier und jetzt nichts. vor allem dann nicht, wenn man aufgrund von blödheit eine solche serie zu grabe trägt.

@alabaproblem, es gäbe keines würde er seine position spielen. in der zwischenzeit sieht eben auch jeder gemeine fußballfan/konsument/seher, dass er absolut nicht in diese position passt und umso mehr wird mit argusaugen verfolgt, was er auf dieser position bringt. sicher hängt es auch damit zusammen, dass juno weit nicht so giftig ist wie in der quali, trotzdem muss man da den teamchef in die pflicht nehmen, da es seine aufgabe ist, dieses manko zu beheben, stur auf einer aufstellung zu beharren ist nicht dienlich und öffnet berechtigter und unberechtigter (stichwort hasenhüttl) kritik tür und tor.
Bild


Bundesligatippspiel Runde 8, 23.09.2017, 16:00


http://www.tickcounter.com/countup/20080426052300pm/w422/Time_since_last_titel
Benutzeravatar
sebold
 
Beiträge: 23018
Registriert: 18 Mär 2010, 08:26

Re: Österreich - Wales

Beitragvon Daniel710 am 10 Okt 2016, 11:54

Let's talk about Alaba (seas master ;) )
Imo gibts im Team positionstechnisch gesehen zurzeit 3-3,5 Problemfälle. Das sind der LV, der OM, RM/A und mit Abstrichen der ZM. Dass es in der Defensive Probleme gibt und mit Drago und Baumi (wobei gestern imo ganz gut) da zwei Spieler ziemlich außer Form sind brauchen wir gar nicht erwähnen, jedoch muss dieses Problem im Kollektiv gelöst werden und hängt jetzt weniger mit den einzelnen Spielern an sich zusammen (mal abgesehen vom Stellungsspiel bei Standards).

Bei Alaba muss man sich einfach davon verabschieden, dass er Weltklasse und der Star des Teams ist. Zumindest solange er ZM spielt. Imo profitiert er bei den Bayern aber auch sehr stark von den ganzen Weltklassespielern um ihn herum, die ihn stärker machen, aber dazu später mehr. Stimmt schon, hin und wieder kann er einen guten Pass anbringen, aber das reicht quantitativ einfach nicht aus wenn man die negativen Aspekte gegenrechnet. Ich streite auch gar nicht ab, dass er es schwierig hat, weil ihn jeder Gegner kennt und ihm oft die Wege im MF gut zugestellt werden. Das ist aber auch der Punkt. Man kann ihn aus der Schusslinie nehmen, indem man ihn endlich dort spielen lässt, wo er hingehört.

Es ist einfach an der Zeit für ein ernstes Gespräch von Koller mit Alaba. Er muss ihm ja nicht ins Gesicht sagen, dass er es als ZM nicht wirklich bringt. Es geht eher darum, dass der LV eine richtige Schwachstelle ist und uns Alaba dort jetzt mehr hilft als im ZM. Mit anderen Worten, man hat im ZM weit bessere Alternativen um ihn ohne großen Qualitätsverlust zu ersetzen (wenn überhaupt) als hinten links. Warum hat ihn Pep als IV eingesetzt? Weil er einfach wusste, dass Bernat als LV einen kleineren Qualitätsverlust bedeutet als einen anderen SPieler als Alaba in der IV aufzustellen. Genau so sieht es jetzt im Team aus. Es geht hier jetzt nicht mehr um die persönlichen Befindlichkeiten des Starspielers, es geht hier um das Team und das sollte Vorrang haben.
Ich sage jetzt einmal mit Fuchs hätten wir mehr Punkte aus diesen beiden Spielen geholt. Schade, dass er nicht mehr will.

Zurück zu Alaba. Bitte möglichst weit fernhalten von der Kapitänsschleife. Imo ist er kein Führungsspieler. Es gibt Spieler, die als Weltklasse gelten und auch im Nationalteam den Unterschied ausmachen. Dann gibt es die, denen diese Bürde zu groß ist. Trifft imo auf Alaba zu. Vl tue ich ihm Unrecht, da jetzt die EM und die letzten Spiele heranzuziehen, aber für mich hat er gezeigt, dass er auf diesem Level nicht mit dieser Last umgehen kann. Er ist dann gut, wenn er sich wie bei den Bayern auf seine eigene Leistung konzentrieren kann, umgeben von Weltklassespielern. Im Team ist das nicht so und ich finde ihn da teilweise auch wenig selbstkritisch. Gestern auch wieder eine spannende Entwicklung zu sehen. Als die Serben begonnen haben ihn auszupfeifen hat er jeden Fall hergeschenkt, war völlig von der Rolle. Sollte einem Spieler seiner Klasse nichts ausmachen, tut es aber. Deswegen, Schuster zurück zu deinen Leisten, laufe endlich als LV auf, weil als ZM tust du dir selbst keinen Gefallen.

__________________________________________________________________________________
Koller wird man schön langsam auch für seine Aufstellungen kritisieren dürfen. Es muss endlich Schluss damit sein, dass Spieler aufgrund früherer Verdienste ihren Stammplatz haben. Ein Junuzovic wirkt zb zurzeit wie ein Häufchen Elend, ist total überfordert. Fußball ist ein Leistungssport in dem das hier und jetzt zählt. Junu war definitiv einer DER Spieler der EM-Quali, aber von diesem Spieler ist er zurzeit eine Klasse entfernt.

Imo gibts ein paar Spieler, die sich mit ihren letzten Leistungen im Team für mehr aufdrängen. Das sind Ilsanker, Schöpf und Prödl. Bei Schöpf sieht man halt bei jeder Bewegung, dass der kicken kann und imo bewegt er auch bei jeder Einwechslung was. Ob er von Beginn an auch eine gute Leistung bringen kann, kann man mangels Test nicht beurteilen. Eigentlich kommt er für 2 Positionen, die momentan nicht ideal besetzt sind, infrage. OM und RM. Egal wo, er hätte sich mal einen Startelfeinsatz verdient, um zu testen ob er eine richtige Alternative ist. Stichwort RM. Keine Ahnung wie euch Sabitzer gefällt, ich wundere mich ein wenig dass er in der DBL reüssieren kann. Sein First Touch ist miserabel, beim fünften Ball, als ihm der Ball beim Stoppen mal wieder mehr als einen Meter weggesprungen ist, habe ich aufgehört zu zählen. Wenn man dann noch bedenkt, dass er für den minimalen Output, den er nach vorne bringt (ich weiß, er hat genetzt, aber es geht mir um seine Leistung als RM overall und nicht um den Abstauber, den ein Stürmer sowieso machen muss), Klein hinten komplett im Stich lässt, dann ist das auch bei ihm einfach viel zu wenig.

Von einem Sieg war man gegen Serbien jedenfalls weit weg, imo auch anders als viele glauben von einem X. Serbien ist eine ausgefuchste Mannschaft, die haben nur dann was getan wenn es nötig war. Also nach den Gegentoren. Und dann herrschte aber wieder sofort Alarm, da haben sie nach Belieben für Gefahr gesorgt. Die Österreicher waren in diesen Phasen dann nur mehr Passagiere. Generell hat diese Mannschaft ein Problem mit ruppigeren Gegnern umzugehen. Haben sich komplett verunsichern lassen und waren alle total hektisch
Zuletzt geändert von Daniel710 am 10 Okt 2016, 12:05, insgesamt 1-mal geändert.
.
Lionel Messi could nutmeg a mermaid.
Benutzeravatar
Daniel710
 
Beiträge: 6503
Registriert: 16 Mär 2010, 20:56

Re: Österreich - Wales

Beitragvon Daniel710 am 10 Okt 2016, 11:56

sebold hat geschrieben:in summe muss man eimfach anmerken, dass seit der erfolgreichen em-quali der wurm drin ist und koller die ideen ausgehen um die probleme zu beheben. alaba im zm, neben einem baumgartlinger in unterdurchschnittlicher form, ist einfach purer wahnsinn, noch dazu wo man um die konterstärke der serben gewusst hat.
da hätte von anfang an eine abrissbine ala ilse hergehört, der hätte die nötige stabilität bebracht, dafür alaba auf links und wir hätten einen linken flügel, um den uns einige beneiden würden. stattdessen darf sich wimmer zum affen machen und nautl muss alleine das spielgeschehen bestimmen, was er eh überragend gemacht hat. keine ahnung, was koller daran hindert diese umstellung vorzunehmen, man hat ja in der letzten quali schon gesehen, dass man auf alaba im zm verzichten kann und trotzdem dem gegner das eigene spiel aufzwingen kann.

generell sind unsere slapstickeinlagen nicht mehr zum anschauen, sei es das tor nach einwurf, sei es wimmets unzulänglichkeit, sei es alabas peinliches fairplay fordern, zieht zuerst an, dann merkt er, dass er nicht weiter kommt und bleibt einfach stehen.
ich hab den eindruck, dass da mal eine ordentliche kopfwäsche hergehört und ganz ehrlich koller muss aufpassen, dass er nicht mit schimpf und schande vom hof gejagt wird, da er nicht kompromissfähig ist, geschweige denn veränsrungswillig.

faszinieremd ist, dass man trotz dem wirklich schwachen ländspieldoppel noch alle chancen hat, da unsere gruppe extrem knapp beisammen ist.
bis zum november muss man sich defensiv was einfallen lassen, da sind 3 punkte pflicht


Erst jetzt gesehen. Dem kann ich nur zustimmen.
.
Lionel Messi could nutmeg a mermaid.
Benutzeravatar
Daniel710
 
Beiträge: 6503
Registriert: 16 Mär 2010, 20:56

Re: Österreich - Wales

Beitragvon masterbouncer am 10 Okt 2016, 12:11

ich seh das problem nicht unbedingt bei junuzovic (natürlich muss man anerkennen, dass er nicht in form ist) aber die gegner schauen sich das system der österreicher auch an, das pressing wird schnell überwunden und dann gehts gegen etwas hüftsteife IVs bzw AVs schnell richtung tor, weil auch der platz da ist, ich denke koller hat ein systemproblem, weil er erstens unbedingt alaba im DM spielen lassen will, wo er nicht hingehört, dass hat er schon oft genug bewiesen und 2 weil man oft zu offensiv aggiert und sich so die probleme nur eigens schafft

es sehen eh schon alle ein dass alaba als LOV spielen soll, nicht nur weil er das jede woche bei den bayern macht, sondern auch weil er dort systemtechnisch besser passt mmn, mit ihm als LOV würde man viel mehr linkslastig verteildig werden (Alaba & Arnautovic) was in der mitte und vor allem rechts wesentlich mehr platz schaffen würde, oben drein würde man janko mehr ins spiel miteinbeziehen mit flanken von außerhalb als immer durch die mitte, janko ist keiner der in den loch pass gehen kann, mit ilsanker/Baumi oder junuzovic gegen defensive gegner ala moldawien etc.hätte man eine stabiliere defensive und wenn sein muss auch eine spielerische note mit juno und baumi, wobei man sagen muss in erster linie muss man sehen, wie man wieder die null hält und sicherer steht, deshalb versteh ich auch nicht ganz die kritik an ilse, dass er nach vorne hin wenig bewegt, dass ist nicht seine primäre aufgabe, seine primäre aufgabe ist ordnung zu schaffen und die fehler der anderen auszubügeln bzw die räume eng zu machen mehr nicht, das macht er sehr gut und das würde uns wesentlich helfen in der defensiv arbeit, obendrein sollte man nicht als spanien oder deutschland auftreten, vor allem auswärts, wir haben nicht die spielerqualität im MF dafür und auch nicht die ruhe am ball dass man sich da schön rausschieben kann und den gegner bei den kontern gut abfängt, man muss sich als österreich nicht ins tor spielen...

zu schöpf der ist für mich klar im OM zu setzen, spielerisch und am ball der beste neben arnautovic, das mit den chancen verwerten, kommt sicher auch, man muss ihn mal von anfang an spielen lassen..

ich kritisiere alaba nicht weil ich persönlich was gegen ihn hab, sondern ich einfach sehe, dass er nicht ins Mittelfeld gehört, weil wir in den letzten spielen vor allem heuer einige tore kassiert haben (auch außerhal des 16ers) weil alaba nicht da war als dm wo er hätte sein müssen (zb gegen die niederlande zb gegen wales etc. natürlich nicht nur seine schuld aber ein zeichen,dass er nicht auf dieser position spielen kann/soll weil es auch seine aufgabe als dm ist um den 16er herum abzusichern wenn ein ball abprallt oder eine bogenlampe kommt), man muss auch mal betrachten, dass man letzte quali gegen spielerisch biedere gegner gewonnen hat auch ohne alaba zum bsp gegen russland muss ich sagen, haben sie sich defensiv sehr gut gehalten weil sie auch mit ilse einen abräumer gehabt haben und nach vorne ist es auch gegangen ohne alaba, er gibt keinen added value wie man so schön sagt wenn er im DM spielt, einige haben es schon erwähnt auf 1 guten pass der vlt zur torchance ode rim besten fall zum tor führt, kommen 10 fehlpässe wovon die hälfte zu torchancen der gegner führen, das sollte nicht so sein

btw. baumi sieht auch 100% sicherer aus wenn ilse neben ihn steht und ihm hilft räume abzudecken als wenn alaba im MF leider gottes herumirrt, weil sein stellungsspiel ist einfach nicht eines MF spielers würdig, ilsanker spielt jede woche bei leipzig im DM und erfüllt seine aufgabe bestens gegen den ball, dass muss er machen mehr nicht und das würde uns auch helfen, mit alaba auf LOV und arni auf LA, plus Schöpf als OM und rechts einen fähigen kicker der den ball annehmen kann (gregoritsch, schaub?) hätte man trotzdem genug durschlagskraft und kreativität und würde defensiv mmn sicher stabiler stehen vor allem gegen den ball...
Benutzeravatar
masterbouncer
 
Beiträge: 6118
Registriert: 02 Sep 2011, 22:06

Re: Österreich - Wales

Beitragvon Mr. Bierbaron am 10 Okt 2016, 12:26

Ich fürchte halt, Koller will Alaba nicht als LV aufstellen, weil er dann indirekt Fehler zugeben müsste. Sprich, dass er Alaba bis jetzt / zuletzt falsch aufgestellt hat.
Weil ganz ehrlich - rundum überzeugt kann der von Wimmer oder Suttner als LV ja nun wirklich nicht sein.

Bzgl. Aufstellungen noch: Ich hätte mir nach der EM etwas größere Änderungen gewünscht. Im Endeffekt hat sich nicht viel getan. Fuchs hinterlässt auf seiner Position eine große Lücke, der Rest ist ziemlich gleich aufgestellt wie bei der EM und noch davor. Ein paar andere Kaderergänzungsspieler vielleicht (Schöpf/Schaub statt z.B. Jantscher).
Wenn Fuchs zurücktritt und es keinen gscheiten LV (außer Alaba gibt), warum dann nicht z.B. mal mit Dreierkette versuchen (wir haben ja an sich 3-4 gute Innenverteidiger), also so in etwa 3-4-3 mit Alaba am linken Flügel, Klein am rechten, und Arnautovic und Sabitzer/Schöpf/Harnik als hängende Spitzen am offensiven Flügel. Oder warum nicht mal Alaba als LV im Team testen? Warum nicht mal anderen eine bzw. mehrere faire Chancen geben? Warum nicht mal Alternativen zu Janko suchen, wenn er verletzt ist oder es im Spiel für ihn nicht so gut läuft? Irgendwie kommt mir vor, dass Koller seinen Plan hat, der oft ganz gut funktioniert, aber verletzen darf sich keiner von denen, bzw. außer Form sein auch nicht.
Warum nicht Schöpf besser ins Team integrieren? Dass er dies mit Sabitzer macht, wo Harnik verletzt ist, finde ich eh gut. Aber Junuzovic ist beim Verein komplett außer Form, da läufts bei Werder generell total unrund, und dann darf ein aufstrebender Schöpf immer noch nicht von Beginn an spielen. Finde ich manchmal leider etwas mutlos von Koller.

Kontinuität find ich ja bis zu einem gewissen Grad auch wichtig, und ich finde es gut, dass Alar nicht gleich eingesetzt wird. Aber wenn jemand komplett außer Form ist oder beim Verein bestenfalls Bankerldrücker ist, frage ich mich, warum auf seiner Position nicht bessere zum Einsatz kommen.


Btw, sehr geile Diskussion hier, genau deswegen ist das Forum noch nicht tot, finde ich. Geniale Beiträge!
Egal wie gut du riechst, Anna Veith.


FAIRSTER USER DES JAHRES 2015
Mr. Bierbaron
 
Beiträge: 36427
Registriert: 29 Aug 2008, 11:07

Re: Österreich - Wales

Beitragvon Mr. Bierbaron am 10 Okt 2016, 12:48

Koller meinte in der Pressekonferenz gerade, dass er Alaba gestern sehr gut fand, und dass er auf links weniger Ballkontakte hätte.


Wenn ich ihn im zentralen Mittelfeld sehe, denke ich mir schon manchmal "mei, hätt der doch a bissl weniger Ballkontakte!" ;)
Egal wie gut du riechst, Anna Veith.


FAIRSTER USER DES JAHRES 2015
Mr. Bierbaron
 
Beiträge: 36427
Registriert: 29 Aug 2008, 11:07

Re: Österreich - Wales

Beitragvon masterbouncer am 10 Okt 2016, 12:53

Mr. Bierbaron hat geschrieben:Koller meinte in der Pressekonferenz gerade, dass er Alaba gestern sehr gut fand, und dass er auf links weniger Ballkontakte hätte.


Wenn ich ihn im zentralen Mittelfeld sehe, denke ich mir schon manchmal "mei, hätt der doch a bissl weniger Ballkontakte!" ;)



die aussage von koller zeigt nur dass wir wohl nicht zur wm fahren werden und alaba erst mit einem neuen trainer auf seiner LV position spielen wird...

genau das ist es, alaba braucht nicht mehr ballkontakte, weil damit schadet er der eigenen mannschaft mehr als dass er ihr hilft mit 20 felpässen zu 2 guten pässen zum eigenen mann
Benutzeravatar
masterbouncer
 
Beiträge: 6118
Registriert: 02 Sep 2011, 22:06

Re: Österreich - Wales

Beitragvon Mr. Bierbaron am 10 Okt 2016, 13:07

Abgesehen davon möchte ich aber schon betonen, dass unser Schicksal (längst) nicht (mehr) an David Alaba hängt. Er ist ein ausgezeichneter Spieler, aber das sind - wenn sie in Form sind - auch Arnautovic, Janko, Baumgartlinger oder Dragovic.

Ich will ihn auch keinesfalls als DEN Sündenbock für Punkteverluste hinstellen, denn das ist er nun wirklich nicht. Gestern war er nicht der schwächste im Team. Das ist zwar nicht sein Anspruch, sondern eher einer der 2-3 besten zu sein, aber gut.
Sehr viele andere Spieler, von denen man sich auch VIEL mehr erwarten darf, haben gestern auch über weite Strecken enttäuscht. Bei Dragovic sieht man die Unsicherheit, die er eben wohl aufgrund mangelnder Spielpraxis hat. Bei Baumgartlinger das selbe. Janko war zuletzt verletzt und muss auch erst wieder in Form kommen. Von Junuzovic hat man noch vor wenigen Monaten noch richtig grandiose Spiele gesehen. Dass Sabitzer mehr kann, zeigt er auch Woche für Woche für RB Leipzig.

Auf der anderen Seite sind Klein und Arnautovic momentan im Team echt gut drauf. Özcan hat gestern auch sehr sicher gewirkt, solche Spiele sind extrem wichtig für ihn. Die 3 Gegentore tun natürlich weh, da war er aber fast chancenlos.

Es ist also nicht nur Alaba, der enttäuscht, sondern fast das gesamte Team.
Egal wie gut du riechst, Anna Veith.


FAIRSTER USER DES JAHRES 2015
Mr. Bierbaron
 
Beiträge: 36427
Registriert: 29 Aug 2008, 11:07

Re: Österreich - Wales

Beitragvon masterbouncer am 10 Okt 2016, 13:19

Mr. Bierbaron hat geschrieben:Abgesehen davon möchte ich aber schon betonen, dass unser Schicksal (längst) nicht (mehr) an David Alaba hängt. Er ist ein ausgezeichneter Spieler, aber das sind - wenn sie in Form sind - auch Arnautovic, Janko, Baumgartlinger oder Dragovic.

Ich will ihn auch keinesfalls als DEN Sündenbock für Punkteverluste hinstellen, denn das ist er nun wirklich nicht. Gestern war er nicht der schwächste im Team. Das ist zwar nicht sein Anspruch, sondern eher einer der 2-3 besten zu sein, aber gut.
Sehr viele andere Spieler, von denen man sich auch VIEL mehr erwarten darf, haben gestern auch über weite Strecken enttäuscht. Bei Dragovic sieht man die Unsicherheit, die er eben wohl aufgrund mangelnder Spielpraxis hat. Bei Baumgartlinger das selbe. Janko war zuletzt verletzt und muss auch erst wieder in Form kommen. Von Junuzovic hat man noch vor wenigen Monaten noch richtig grandiose Spiele gesehen. Dass Sabitzer mehr kann, zeigt er auch Woche für Woche für RB Leipzig.

Auf der anderen Seite sind Klein und Arnautovic momentan im Team echt gut drauf. Özcan hat gestern auch sehr sicher gewirkt, solche Spiele sind extrem wichtig für ihn. Die 3 Gegentore tun natürlich weh, da war er aber fast chancenlos.

Es ist also nicht nur Alaba, der enttäuscht, sondern fast das gesamte Team.


seh ich genau so, alaba ist nicht der sündenbock, aber er ist bei weitem nicht unser Bale oder Ronaldo dass er unbedingt im MF spielen muss, er ist ein solider spieler der im normalfall das spiel hier und da beinflussen kann, im Mittelfeld halt eher mehr gegen österreich als für, weil er ihnen dort nicht wirklich weiterhilft, dass muss koller einsehen, sonst tut er sich selbst und dem david auch keinen gefallen, der mannschaft ja in weiterer folge auch nicht...
ich denke auch das alaba fast aufblühen würde wenn man ihn aus der schusslinie nimmt und auf links aufstellt und der mannschaft ebenfalls auch wenn mit ilsanker einer da ist der die räume in der mitte abdeckt...

btw. zu sabitzer, ja sabitzer spielt besser in leipzig, dort spielt er aber auch nicht als RA sondern eher im Zentrum oder auf links (OM/MS neben poulsen oder selke oder auf LA), mag sein, dass er sich auf diesen positionen leichter tut, ein lazaro hat bei rbs auf ra nichts gebracht wirklich nichts, kaum hat er LA gespielt sind seine leistungen drastisch besser geworden...aber da sind wir wieder bei dem thema spieler auf "falschen" positionen spielen zu lassen und das erzwingen zu wollen owohls nicht hilft
Benutzeravatar
masterbouncer
 
Beiträge: 6118
Registriert: 02 Sep 2011, 22:06

Re: Österreich - Wales

Beitragvon ColaRot am 10 Okt 2016, 15:01

Kann euch zu den letzten Posts nur recht geben.
Alaba kann man bestenfalls im DM aufstellen,wenn Baumi und Juno in Bestform agieren (wie bei der letzten Quali) und die Löcher stopfen,die er defensiv durch sein planloses herumirren verursacht.
Gestern wars aber von den Serben auch ein Lehrbeispiel,wie man ein im Normalfall starkes ZM aus dem Spiel nimmt.4 Mann im Zentrum,sofort ein bisl härter attackieren und aus wars mit unserer Herrlichkeit.
:scr: Bild

In Glock we trust

Wer etwas violettes trägt,hat die Kontrolle über sein Leben verloren (K. Lagerfeld)
Benutzeravatar
ColaRot
 
Beiträge: 15409
Registriert: 28 Aug 2008, 17:57
Wohnort: In eurer Hauptstadt

Re: Österreich - Wales

Beitragvon sebold am 10 Okt 2016, 16:09

alaba ist nicht der sündenbock, das muss festgehalten werden, er steht nur sinnbildlich dafür, dass koller, leider, absolut nicht bereit ist von einem weg abzurücken, der derzeit, so nicht funktioniert.
er kann, zumindest von außen betrachtet, nichts dafür, dass er nicht auf seiner position spielt, aufgestellt wird noch immer von koller. genau so legt koller die taktik fest, die gestern ins auge gegangen ist und gegen wales mit einem leichten betriebsunfall geendet hat.

was ich in der nachbetrachtung etwas eigenartig finde, es wurde gesagt, man muss am spiel nichts ändern, weil die serben wie wales agieren, das hat sich als nicht richtig erwiesen. von daher muss man auch die spielvorbereitung hinterfragen. alles dinge, die in der em-quali nicht nötig waren.

ansonsten kann ich mich vollinhaltlich daniel anschliessen, einzig sehe ich derzeit mehr baustellen, die zum teil selbst gemacht wurden.
für mich ist der gesamte rechte flügel eine vorgabe, auch wenn klein in beiden partien einer der besten war, dann kommt die lv dazu, das dm, derzeit der ozm und dazu noch der sturm. mag natürlich auch an meiner angaltenden fußballdepression liegen, aber recht rosig schauts derzeit nicht aus.
Bild


Bundesligatippspiel Runde 8, 23.09.2017, 16:00


http://www.tickcounter.com/countup/20080426052300pm/w422/Time_since_last_titel
Benutzeravatar
sebold
 
Beiträge: 23018
Registriert: 18 Mär 2010, 08:26

Re: Österreich - Wales

Beitragvon Phil96 am 10 Okt 2016, 16:19

Die angesprochene Schwäche bei kampfbetonten bzw. teilweise auch unfairen Partien gehört für mich auch zu den ganz großen Problemen bei uns. Sobald unsere Offensive oder das Mittelfeld ein bissl härter angegangen wird, lassen sie sich total den Schneid abkaufen. Alaba hat noch ein Level abgebaut, als er ausgepfiffen wurde, auch diese unglaublich blöde "Fair Play"-Streiterei fällt da ja rein. Gerade in solchen Szenen wär mmn ein Typ wie Ilsanker (oder auch Prödl) in der Mannschaft sehr wichtig, der auch mal ohne Kompromisse dazwischen fährt und den Kampf auch annimmt!

Ansonsten kann ich mich den Vorpostern da nur anschließen, mmn sind Veränderungen jetzt wirklich dringend notwendig, nur hab ich das Gefühl, dass Koller entweder zu stur ist, um seine Fehler einzusehen oder nicht genug Durchsetzungskraft gegenüber den Mannschaft bzw. den "Stars" hat, um sie mal rauszunehmen bzw. von ihrer Wunschposition wegzuziehen.

Gegen Irland wär das für mich momentan die Wunschelf:

Almer
Klein-Dragovic-Prödl-Alaba
Ilsanker-Baumgartlinger
Sabitzer-Schöpf-Arnautovic
Gregoritsch

Junuzovic soll mal schauen, dass er wieder halbwegs in die Spur kommt, der ist momentan ein brutales Spielhemmnis, Janko ist nicht fit, der hat auch in der Startelf nix verloren, Alaba gehört nach links, aber da sind wir uns ja eh ziemlich alle einig, Prödl statt Hinteregger hat weniger mit der Qualität der beiden zu tun, als mehr damit, dass Prödl deutlich zweikampfstärker und robuster ist, was gerade gegen Irland wichtig werden könnte. Hinteregger-Dragovic ist für mich einfach kein wirklich optimales IV-Duo, weil sie als Duo zu offensiv denkend sind. Ob auf rechts jetzt Sabitzer, Harnik, Schaub oder vielleicht mal Onisiwo spielt, ist ziemlich wurscht, allesamt sind sie nicht wirklich überragend, Harnik hat seine große Schwäche im Abschluss, Sabitzer ist zuletzt mit vielen Fehlern bei der Ballannahme und -verarbeitung aufgefallen, Schaub fehlt die internationale Erfahrung auf dieser Ebene und leidet an großen Formschwankungen und Onisiwo ist überhaupt nicht in der Mannschaft eingebunden. Optimal ist da keine Lösung, aber Schöpf brauchen wir mmn zu dringend statt Junuzovic in der Zentrale als dass wir ihn auf rechts stellen könnten.
KEINE TOLERANZ DEN INTOLERANTEN
Benutzeravatar
Phil96
 
Beiträge: 16092
Registriert: 04 Dez 2008, 16:37
Wohnort: Wien

Re: Österreich - Wales

Beitragvon sebold am 10 Okt 2016, 16:23

ich gehe mit dir mehr oder weniger konform, nur muss man derzeit drago aus der iv nehmen, der ist richtig katatrophal drauf, dafür prödl mit hinteregger. letztere ist me enorm wichtig betreffend spieleröffnung, sonst hast derzeit hinten heraus gar keinen, der das im ansatz kann.

möglich wäre auch sabitzer in die spitze, im zentrum fühlt er sich wohl und stattdessen schaub o.ä. auf rechts
Bild


Bundesligatippspiel Runde 8, 23.09.2017, 16:00


http://www.tickcounter.com/countup/20080426052300pm/w422/Time_since_last_titel
Benutzeravatar
sebold
 
Beiträge: 23018
Registriert: 18 Mär 2010, 08:26

Re: Österreich - Wales

Beitragvon Phil96 am 10 Okt 2016, 16:27

sebold hat geschrieben:ich gehe mit dir mehr oder weniger konform, nur muss man derzeit drago aus der iv nehmen, der ist richtig katatrophal drauf, dafür prödl mit hinteregger. letztere ist me enorm wichtig betreffend spieleröffnung, sonst hast derzeit hinten heraus gar keinen, der das im ansatz kann.

möglich wäre auch sabitzer in die spitze, im zentrum fühlt er sich wohl und stattdessen schaub o.ä. auf rechts


Stimmt eigentlich, Dragovic ist echt furchtbar drauf. In Sachen Spielaufbau wär dann mit Alaba da aber hinten auch noch einer dabei, der da die IVs unterstützen könnte!

Mit Sabitzer, Gregoritsch, Schöpf und Arnautovic wär man vorne meiner Meinung nach sowieso sehr flexibel, Gregoritsch kann da ja im Prinzip wie Sabitzer alle Positionen spielen, dann könnte Arnautovic auch mal in die Mitte ausweichen und Alaba auf links Platz für offensive Vorstöße geben, auch Schöpf könnte dann durchaus auch situativ auf rechts wechseln...

Mittelfristig wär auch Grillitsch noch eine Option für einen Platz im zentralen Mittelfeld, aber der is ja momentan noch mieser drauf als Junuzovic. Die restlichen Möglichkeiten dort (Schwab, Lainer, Gucher) halt ich ehrlich gesagt alle für deutlich zu schwach momentan!
KEINE TOLERANZ DEN INTOLERANTEN
Benutzeravatar
Phil96
 
Beiträge: 16092
Registriert: 04 Dez 2008, 16:37
Wohnort: Wien

VorherigeNächste

Zurück zu Nationalteam

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste